AsK – Umsetzung und Erprobung von Anwendungen über einen per eGK initiierten sicheren Kommunikationskanal

Teammitglieder

Sebastian Frey (SHK) und Jennifer Wolter

Projektpartner und Verbände

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert und in Kooperation mit den Fraunhofer-Instituten FOKUS (Berlin) und SIT (Darmstadt) durchgeführt. 

Projektziel

Ziel des Projektes ist es, die elektronische Gesundheitskarte kontaktlos für mobile Anwendungen mit  Smartphones zu nutzen. Es sollen eine elektronische Einwilligung sowie eine Video-Konsultation implementiert werden. Der Patient soll dabei über seine elektronische Gesundheitskarte sicher authentifiziert werden.